g wirtschaft

Spatenstich für Glasfaser-Ausbau in der Baßgeige

Spatensicht in der Anlage, Foto: Hohaus/Goslarsche Zeitung

Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in Goslars Gewerbegebieten startet.

In Goslars größtem Gewerbegebiet Baßgeige werden bis August 2022 rund 13 Kilometer Glasfaser verlegt.

In der Gutenbergstraße und „Im Schleeke“ ist der Baubeginn für den Ausbau im Mai/Juni geplant und zieht sich bis zum 30. März 2023 hin.

Der eigentliche Startschuss für das Projekt erfolgte bereits Jahr 2021. Im Oktober hatten pro Goslar und die Wirtschaftsförderung der Stadt Goslar in den Gotec-Tagungsbereich auf dem Energie-Campus zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, um Interessierte von dem Anschluss ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom zu überzeugen. Insgesamt 385 Unternehmen bekundeten ihr Interesse.

Zum Baustart in der Ottostraße nahmen Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner, Fachdienstleiter Mathias Brand und Sandra Bogisch von der Wirtschaftsförderung der Stadt Goslar teil. Die Deutsche Telekom war mit Projektleiter Rene Bruch und Alexander Steinhof (Regio-Manager), sowie von der bauausführenden Firma Ludwig Freitag, der Bauleiter Ingo Hattenhauer und der Vorsitzende des Vereins pro Goslar, Uwe Schwenke de Wall, anwesend.

In beiden Baugebieten werden die Betriebe noch über die Bauarbeiten informiert. Während die Arbeiten laufen, ist es für die Betriebe noch möglich, sich mit einem Glasfaseranschluss auszustatten.

Fotoquelle: 1 Spatensicht in der Anlage Hohaus/Goslarsche Zeitung